Ausschreibung

14. Chiemgauer 100

100 km / 100 Meilen - Bergultralauf

 

Datum:

27.7.-29.07.2018

Programm:

Freitag 27.07.2018

100 Meilen Strecke:
ab  12:00 Startnummernausgabe 100 Meilen, Festlegung der persönlichen Startzeit
      13:00 Briefing (obligatorisch)
      14:00 Abgabeschluss drop bags für km 16-69 der 100 Meilen-Strecke
ab 14:00 Start, freie Wahl, jeweils zur vollen Stunde
100 km Strecke:
ab  14:00 Startnummernausgabe 100 km
ab  17:30 Nudelparty
      18:00 Briefing (obligatorisch!)

Samstag 28.07.2018

ab  04:00 Check-in
      05:00 Abgabeschluss drop bags
      05:00 Start (Stadion)
      23:00 Zielschluss

Sonntag 29.07.2018

10:00-12:00 Siegerehrung (Stadion), Rückgabe drop bags

Ort:

D-83324 Ruhpolding-Fuchsau Waldstadion, Seehauser Str. 69

Übernachtung:

- Campingplatz in unmittelbarer Nähe
- Tourist Info Ruhpolding: www.ruhpolding.de
- Einfache Übern. m. Frühst. in Bauernhaus an Strecken-km 28.2, 1.7 km Fußweg zum Start bei max. 4 Pers./ Zi., Etagendusche. 20.- € / Person / Nacht auf Anfrage (begrenzte Anzahl).

Strecken:

Hauptstrecke: 100 km, 4500 Hm - Zeitlimit 18h, Streckenrekorde: 10:45 / 13:40 (m/w)
39% Alpine Wanderwege, 53% Forststraßen, 8% asphaltiert
100 Meilen-Strecke: 161 km, 7500 Hm - Zeitlimit max. 33h (Sa 23:00) , Streckenrekorde: 21:28 / 27:33 (m/w)
40% Alpine Wanderwege, 54% Forststraßen, 6% asphaltiert - Auf den ersten 70 km beschränkt sich die Organisationsleistung des Veranstalters auf die Streckenmarkierung, Transport der drop bags zu (Selbst-) Verpflegungsstellen mit Wasser und Koordinierung der mitgebrachten Betreuer. Abhängig von der Zahl der von den Läufern zur Verfügung gestellten Helfern können die Kontroll- und Verpflegungsstellen mit Personal besetzt sein oder auch nicht!

Jeder angenommene Teilnehmer erhält eine detaillierte Streckenbeschreibung und GPS-track im  Teilnehmerbereich der Website.

Kontrollstellen:

100 km: Mindestens 12, Startnummer muss vorgezeigt werden. 100 Meilen: Selbstkontrolle auf den ersten 69 km mittels Listen und Kontrollzangen falls Stationen unbemannt

Verpflegung:

100 km: 6 gut bestückte Verpflegungsstationen: Wasser, Energiegetränk, Cola, div. Kohlehydrate, Salz, Obst...
100 Meilen: Zusätzlich 3 drop-bag Stationen mit Wasser und Minimalverpflegung bei km 18, 53 und 68.
Getränk und (Minimal)verpflegung an den Kontrollstellen
Aus Gründen der Chancengleichheit sollte außerhalb der Verpflegungs- und Kontrollstellen keine Versorgung durch eigene Betreuer erfolgen.
Die Mitnahme mindestens einer 0.5l Trinkflasche sowie von Elektrolytpulver, Energieriegel und etwas Geld wird empfohlen.
An Almen und Gaststätten kann gegen Bezahlung Verpflegung erworben werden.

Drop bags
(Versorgungsbeutel):

an allen Verpflegungsstellen sowie am Hochfellngipfel in begrenzter Zahl und Größe möglich
Ihre eigenen drop bags sind mit der Startnummer sowie dem km der Verpflegungsstation zu beschriften. Es werden keine Beutel zur Verfügung gestellt.
Es wird keine Haftung für die drop bags und deren Inhalt übernommen.

Pacer:

Schrittmacher und Begleitläufer sind aus Gründen der Chancengleichheit nicht zugelassen.

Cut offs:

Stadion, km 26 / 87: 9:00; Hörndlwand, km 37 / 98: 12:30; Röthelmoos, km 42/103: 13:30; Eschelmoos, km 51 / 113: 15:30 (129 km – Option bis 16:30);
Hocherbalm km 59 / 120: 18:30; Egg, km 74 / 135: 18:15  (80 km / 141 km – Option: 21:00).

Streckenmarkierung:

Pfeile auf dem Boden (Mehl, Farbe), Markierungsband an Bäumen o.ä.
Wegmarkierungen und Beschilderung der Wanderwege, nachts Reflektoren (km 80-100 der 100 km Strecke sowie km 27-87 und km 141-161 der 100 Meilen).
Markierungen können durch Regen, Wind, Tiere, Vandalismus, ordnungsliebende Mitbürger, u.U. fehlen oder verändert sein. Ortsunkundigen wird dringend angeraten eine Wanderkarte mit der eingezeichneten Strecke oder ein GPS-Gerät mit der Streckenführung mitzunehmen. Wanderkarten sind z.B. bei der Startnummernausgabe, der GPS-track im Teilnehmerbereich der Website erhältlich. Der Teilnehmer ist verantwortlich die Strecke auch bei fehlenden Markierungen zu finden. Nach Schließen der 100 Meilen Kontrollstationen und 100 km Kontrollstationen werden auch die Markierungen entfernt.

Aufgabe/Verkürzung:

Im Falle einer Aufgabe ist das Rennbüro unverzüglich zu informieren und die Startnummer beim nächsten Streckenposten abzugeben. Bei Unterlassung kann ein Ausschluss von zukünftigen Rennen und eine Belastung mit Such- und Rettungskosten erfolgen.
Bei Aufgabe oder Überschreiten des Zeitlimits besteht kein Anspruch auf Rücktransport, auch wenn dies im Rahmen der Möglichkeiten versucht wird. Der Lauf kann nach Meldung bei der Kontrollstelle in Egg auf Gesamt 80 km / 141 km verkürzt werden. Für die 100 Meilen-Läufer ist ab 15 Uhr im Eschelmoos bei km 113 ein "Notausstieg" für eine Gesamtstrecke von 129 km möglich.

Disqualifikation/
Zeitstrafen:

Nach Ermessen der Rennleitung bei Überforderung, unsportlichem Verhalten, Abkürzen, Fahrzeugbenutzung, Umweltverschmutzung, Befahren von gesperrten Forstwegen (Naturschutzgebiet!) durch Betreuer, etc.

Teilnehmer:

Ab 18 Jahre, Teilnehmern ab 65 und Teilnehmerinnen ab 60 Jahren kann auf Antrag ein vorgezogener Startzeitpunkt gewährt werden.
Teilnehmerlimit: 150, davon maximal 100 für die 100 km.
Bei Erreichen des Teilnehmerlimits vor dem 31.1. entscheidet eine gewichtete Lotterie. Zusatzlose gibt es für Helferbereitstellung, eigene Helferdienste, Teilnahme bei früheren Veranstaltungen, erfolglose Bewerbung in früheren Jahren, weite Anreise (> 750/1500 km Luftlinie) und frühzeitige Anmeldung. Ein Streckenwechsel zwischen Meilen und km ist nur vorbehaltlich freier Plätze möglich. Streckenwechsler haben Vorrang vor der Warteliste. 8 Plätze (5km/3mi) sind Sponsoren und willkürlicher Auswahl vorbehalten.

Teilnahmegebühr:

50 € bis 31.1.2018
60 € bis 31.6.2018
80 € ab 1.7.2018
Die Teilnahmegebühr beinhaltet die Rennorganisation, Nudelparty, Verpflegung und Finisher-T-Shirt für alle Strecken und dient nur zur Deckung der Unkosten. Etwaige Überschüsse werden zur Aufwandsentschädigung der ehrenamtlichen Helfer verwendet.
Rückerstattung: Bei Absagen vor dem 1.4.: 40 €, vor dem 1.7.: 30 €, danach erfolgt keine Rückerstattung.

Kontoverbindung:

Giselher Schneider, DKB-Bank,

Kontakt:


Giselher Schneider
Kienbergstr. 14
83278 Traunstein
Germany

Fotos:

Die Teilnehmer erklären sich mit der Veröffentlichung des während der Veranstaltung von Ihnen aufgenommenem Bild-, Film- und Tonmaterials im Zusammenhang mit dem Chiemgauer 100 (Webauftritt, Zeitungsartikel etc.) einverstanden.

Gefahren:

Der Lauf findet auf eigenes Risiko und eigenverantwortlich auf nicht abgesperrter oder überwachter Strecke statt, örtlich besteht tödliche Absturzgefahr. Auf Straßen ist die StVO zu befolgen und der Verkehr zu beachten. Teilnehmen sollte nur, wer sich zutraut in Rennatmosphäre alpine Gefahren einschätzen und bewerten und die für sich und seine Gesundheit notwendigen Konsequenzen ziehen zu können. So kann es erforderlich sein den Lauf selbstständig abzubrechen oder z.B. an einer Alm zu unterbrechen, sollten z.B. Naturgewalten (z.B. Unwetter, Blitzschlag)dies erforderlich machen. Zu den Gefahren zählen, ohne Anspruch auf Vollständigkeit: Autoverkehr, Unwetter, Blitzschlag, Ausrutschen, Absturz, abgerutschte Wege, Muren, Steinschlag, Mountainbiker, Baumfällarbeiten, Kreuzottern, Weidevieh, Hofhunde…. welche zu Verletzungen bis hin zum Tod führen können.

Allgemeine Hinweise:

Der Lauf erfolgt auf eigene Gefahr. Jeder Teilnehmer muss vor dem Start eine Haftungsausschlusserklärung unterzeichnen.
Der Veranstalter behält sich vor Teilnehmer ohne Angabe von Gründen abzulehnen, die Streckenführung zu ändern oder das Rennen aus wichtigem Grund zu verkürzen, abzubrechen oder abzusagen. Bei Absage des Rennens wird die Teilnahmegebühr abzüglich der schon aufgelaufenen Kosten rückerstattet.

 

03.10.2017

Home